Algodril Schlankmacher: Nur Nachteile

Schon alleine die Aussage ohne Diät, ohne Sport zu betreiben müsste eigentlich bei den Konsumenten alle Warnglocken erklingen lassen. Doch leider allen immer noch Leute auf solche Versprechungen herein und bezahlen viel Geld für wenig oder gar keine Gegenleistung- so auch bei Algodril

Wie immer beginnt die „Bauernfängerei“ ganz harmlos auf ganz „normalen“ Webseiten über eine eingeblendete Bannerwerbung. Ist dieser Banner erst mal angeklickt kann das Verhängnis seinen Lauf nehmen wenn man nicht auf der Hut ist, der User wird die Webseite campaign-redirect.com weiter geleitet.

Unglaubliche Anwenderberichte

Es ist eigentlich schon ganz normal der Hersteller mit offensichtlich übertriebenen Erfolgsberichten punkten möchte. Anwender bedanken sich überschwänglich mit diesem supertollen Produkt ganz schnell viele Kilos verloren haben.

Bei diesem Anbieter eine gewisse „Patricia Müller“ die angibt in nur 30 Tagen gleich 12 Kilo abgespeckt zu haben. Natürlich berichtet sie weiter täglich wie gewohnt Pommes und andere kalorienreiche Nahrung futtert wie eh und jeh. Diese Aussage ist etwa so unwahrscheinlich wie dass der nächste Schneefall in schwarz ausfällt. Um noch einen draufzusetzen sind auch die üblichen Vorher – Nachher – Bilder noch einkopiert worden.

Damit noch nicht genug, „Patricia Müller“ kann sich kaum zurückhalten indem sie erzählt sie wäre ganz toll essen gewesen und hätte am nächsten Morgen zu ihrem Erstaunen festgestellt, über Nacht gleich ein Kilo abgenommen zu haben obwohl das Abendessen sehr üppig und mit Dessert gewesen sei. Nun, wer so etwas wirklich ernsthaft glaubt ist schon etwas selber schuld wenn er über den Tisch gezogen wird.

Werbung die stutzig macht

Durch das klicken eines Werbebanners wird man lediglich auf eine Affliate-Seite geleitet, eine Webseite mit eigener Domain existiert nicht, auch ein Impressum sucht man erfolglos.

So drängen sich natürlich Fragen auf. Wer ist nun Algodril und wer sind die Leute im Hintergrund?

Unsere Recherchen konnten eine „Firma“ Healthzone ermitteln. Wo Büros und Lager sich nun genau befinden ist noch immer unklar, zu dieser Firma gibt es lediglich eine Postfachadresse (Pf. 67) in 5666 Nideraula.

Dumm ist eigentlich nur, dass es diesen Ort in Deutschland gar nicht gibt zudem sind alle Postleitzahlen in Deutschland fünfstellig.

Dies und die int. Vorwahl 0041 deuten darauf hin dass sich diese Firma möglicherweise in der Schweiz befindet. Dagegen spricht jedoch eine Mailadresse von Estland die auf der Webseite aufgeführt ist.

Die gesetzliche Rechtsform (GmbH oder Ltd.) ist ebenfalls nicht zu eruieren. Es kann sich also auch um einen Einzelunternehmen handeln. Bekannt ist lediglich die Steuernummer, was darauf schliesst dass das Gewerbe zumindest angemeldet ist. Allerdings fehlt der Länderkürzel, somit kann es sich um eine ausländische Steuernummer handeln, oder genauso gut auch erfunden sein.

Das ganze Konstrukt ist also absolut undurchsichtig und wohl ganz bewusst auch so aufgezogen.

Die Algodril Abo-Falle

Wer sich die SGBs nicht genau anschaut und auf eine Bestellung verzichtet ist in die Abo-Falle gefangen.

So werden nicht wie angenommen eine Packung für 39 Euro zuzüglich 6,90 Euro Versandspesen geordert, oder wie oftmals irrtümlich auch angenommen eine Probepackung für 6,90 Euro.

Mit diesem Klick wird ein Abo-Vertrag eingegangen in dem man sich verpflichtet in regelmässigen Abständen dieses oder auch ein anderes Produkt abzunehmen was sich dreisterweise Sparbrief nennt.

Zitat: Die AGBs:

„Healthzone versendet die Waren als Sparbrief. Das bedeutet, dass Sie die Ware innerhalb von 10-12 Tagen nach der Bestellung erhalten. Die Waren werden Ihnen in regelmäßigen Abständen zugesandt, damit Sie nie ohne sie auskommen müssen. Eine Dosierungsempfehlung finden Sie auf der Verpackung.
Wenn Sie das Abonnement vor dem nächsten Versand ändern möchten, muss dies vor Ablauf des auf der Rechnung angegebenen Datums erfolgen. Dabei können sich für ein anderes Produkt entscheiden oder ein Abonnement beenden oder beginnen. Sie haben immer die Möglichkeit, die nächste Auslieferung vor Ablauf des auf der Rechnung angegebenen Datums zu stornieren. Verspätete Abo-Änderungen können nicht berücksichtigt werden. Healthzone tut stets alles dafür, dass Sie als Abonnent zufrieden sind, und dass die von Ihnen bestellten Waren rechtzeitig eintreffen. Wenn Ihre Bestellung zu spät eintrifft oder es andere Probleme mit Ihrem Abonnement gibt, bitten wir Sie, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen.

Ausstieg aus der Abofalle nicht verpassen.

Laut den AGBs kann dieser „Sparbrief“ vor Ablauf des Rechnungsdatums gekündigt werden. Das kann sich aber etwas schwierig gestalten wenn keine gültige Adresse zu finden ist.

Nach wie vor ist absolut unklar wer der Hersteller von Algodril ist, wo es hergestellt wird und wie der Versand aufgebaut ist.

Was soll nun Algodril nun genau sein?

An dieser Stelle sind wir wieder zur Webseite zurückgekehrt und haben uns die Werbung und die Infos dazu etwas genauer betrachtet.

  • So wird publiziert dass Algodril aus Pflanzen besteht, deren 13 und die erst noch recht selten sind.
  • Es wird darauf hingewiesen dass Untersuchungen bestätigt haben dass der Mix aus diesen 13 Pflanzenextrakten dafür sorgt dass vom Körper keine neuen Fette mehr aufgenommen werden. Bereits vorhandenes Fett werde nach und nach (täglich) ausgeschieden. Es wird auch ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht dass es keine Alternative zu diesem rein pflanzlichen Produkt gibt, mit dem sich eine Gewichtsreduktion ähnlich schnell realisieren lässt.

Normalerweise werden diese 13 Zutaten in einer guten Küche verwendet, diese Firma macht daraus ein Schlankeheitsmittel.

Algodril Inhaltsstoffe

Rosmarin, Salbei, Kümmel, Wacholder, Basilikum, Fenchel, Zimt, Nelken, Sternanis, Orange, Eukalyptus und Minze.

Da kommen schon erhebliche Zweifel ob dies wirklich hilft, denn ein oder gleich mehrere dieser Zutaten sind in so gut wie jeder Mahlzeit ebenfalls vorhanden. Das würde dann überspitzt ausgedrückt bedeuten, je mehr man isst, je schlanker wird man. Da es sich um natürliche Produkte handelt muss man wenigstens nicht mit gesundheitlichen Risiken rechnen.

Aber damit wirklich abnehmen zu können scheint mehr wie unglaubhaft.

Weiter sind natürlich auch keine neutrale wissenschaftlich fundierte Untersuchungen über die Wirkung von Algodril zu finden. Unsere Recherchen zu diesen Zutaten haben uns jedoch öfters zu Kochrezepten von Sterneküchen gebracht.

Fazit zu Algodril:

Algodril ist in der Wirkungslosigkeit kaum noch zu übertreffen. Sowohl Produkt, Hersteller und auch Versand sind absolut undurchsichtig, die Werbung hoffnungslos irreführend und die Verkaufsmethoden sind mehr wie Grenzwertig (Abo-Falle). Auf den Nenner gebracht: Echt schade ums Geld- also Finger WEG

 

 

Deine Meinung interessiert uns!

Hinterlasse einen Kommentar