HCG Diät – Erfahrungen Kosten Warnung

Was wurde uns Konsumenten nicht schon alles an Schlankheitsmitteln angeboten. Pillen, Kapseln, Diäten in allen erdenklichen Formen. Was wurde uns Konsumenten nicht schon alles von der Werbung versprochen. Alles kein Problem. Bei der Einnahme von diesem oder jenen Produkt fallen die Kilos wie faule Äpfel von den Bäumen.

So gut wie alles hat sich als Wunschdenken entpuppt, ausser Spesen nix gewesen könnte man auch sagen.

Im Moment sind Diätkonzepte der Renner unter den Verbrauchern. Die HCG Diät steht hoch im Kurs und ist zu neuem Leben erweckt worden. Das Angebot reicht von einer teuren Kur bis hin zu der abgespeckten Methode die sich auch geringer Verdienende leisten können. Aber auch diese Diät hat so seine Tücken. Abgesehen davon dass die Wirkung sehr oft ausbleibt muss mit nicht zu unterschätzenden Nebenwirkungen gerechnet werden. Davon erfährt man jedoch relativ wenig.

Was ist die HCG Diät genau?

Dem Übergewicht wird mit einem Hormon zu Leibe gerückt das den Namen Humanes Choriongonadotropin trägt. Dieses Hormon bildet sich in der Plazenta von schwangeren Frauen. Bei einer Unterversorgung an Nährstoffen kann dieses Hormon Fettpolster in Kalorien umwandeln. Dieses Hormon übernimmt so eine Schutzfunktion für das werdende Kind und auch die Mutter.

Dieser Effekt wurde erkannt und als Ansatz für eine Diät genutzt.

Die HCG Diät ist schon seit den 50er Jahren bekannt

Was wir zurzeit erleben ist eigentlich eine Neuauflage der 50er Jahre. Bereits damals hatte ein gewisser Dr. Albert T. Simeons mit der HCG Diät gearbeitet. Die Behandlungsweise ist bei der Neuauflage gleichbleibend geblieben.

  • Anfänglich muss sich der „Patient“ täglich eine Hormon-Spritze von einem Arzt setzen lassen. Wer sich das zutraut und will kann im Verlauf dieser Diät sich die Hormone selbst injizieren.
  • Gleichzeitig erfolgt eine Radikaldiät die auf maximal 500 kcal limitiert ist. Was wann in welchen Mengen konsumiert werden darf wird vorgegeben. Dazu sind mindestens 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Selbstverständlich sind Fette, Alkohol Zucker und Kohlehydrate ein absolutes Tabu.

Andere Diäten wie amapur und auch Almased Vitalkur die zu den Testsiegern gezählt werden liegen deutlich über diesem Wert. Genau an diesem Punkt setzt das Prinzip von der HCG Diät ein. Das höhere Hormonaufkommen kann durch den Abbau von Fettreserven einen Nahrungsmangel egalisieren. Fett wird abgebaut um das Hungergefühl zu reduzieren.

HCG Diät Kosten

Wer sich diese Kur antun möchte muss tief in die Tasche greifen, denn Krankenkassen leisten beitrag bei den HCG Diät Kosten. So muss bei der HCG Diät mit Kosten 800 oder auch 1000 Euros gerechnet werden, je nach Arzt und eventuellen Zusatzleistungen.

Schon aufgrund der hohen Kosten der HCG Diät ist die Akzeptanz in unseren Breitengraden nicht besonders hoch.

HCG Diät Nebenwirkungen

Das Hormon Humanes Choriongonadotropin ist als Abnehmmittel nicht zugelassen. Diese Verfügung stammt vom BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte). Die Risiken zu Nebenwirkungen sind laut Medizinern nicht abschätzbar. Auch das dürfte ein Grund sein das sich diese Diät in Deutschland nicht etablieren kann.

Die in Amerika hoch angesehene Mayo Klinik verweist auf die Gefahren von Gallenstein, Elektrolyt-Ungleichgewicht das durchaus Auswirkungen auf Muskeln und Nerven haben kann, ein unregelmässiger Herzschlag kann ebenfalls eintreten, was mit Studien auch belegt wurde.

Befürworter berufen sich auf angebliche wissenschaftliche Studien von HCG. Es ist richtig die gibt es wirklich, aber bei einer Prüfung durch die Wissenschaftler Theeuwen und Lijesen aus Holland wurden diese Studien zerpflückt. Untersucht wurden 24 Studien, davon ist die Hälfte durchgefallen weil diese Studien nicht korrekt durchgeführt wurden. Von der andern Hälfte hat lediglich eine Studie eine Wirksamkeit nachweisen können, jedoch abseits des Placebo-Effekts.

Im Gegenzug wurde die Liste der möglichen HCG Diät Nebenwirkungen länger:

  • Kopfschmerzen
  • Krämpfe
  • Thrombosengefahr
  • Depressionen
  • Durchfall
  • Wassereinlagerungen
  • Stimmungsschwankungen

Im Jahre 1976 hat sich die US Regierung eingeschaltet. Es wurde verboten eine HCG Diät aufgrund ihrer Nebenwirkungen als sicher und effektiv zu bewerben.

Negative Berichte und sogar Fälle von Betrug mehren sich

Nun werden vorwiegend im Internet Homöopathische HCG Tropfen angeboten. Mit lediglich 45 Euro für einen Monatsvorrat geradezu ein Schnäppchen. Der Weg zum Arzt kann gestrichen werden, unangenehme Spritzen ebenfalls. Die Diät ist in drei Phasen gegliedert.

  • Die ersten 2 Tage gelten als Vorbereitungsphase. Dreimal pro Tag sind jeweils 12 Tropfen einzunehmen. Als Zusatznahrung dürfen 2000 kcal eingenommen werden.
  • Die zweite Phase wird hart werden und kann zwischen 21 bis 40 Tage dauern Es müssen wieder jeweils dreimal täglich 12 Tropfen eingenommen werden, es dürfen jedoch maximal 500 kcal an Lebensmitteln nachgeschoben werden.
  • In der dritten Phase darf die Nahrungsaufnahme nach und nach wieder gesteigert werden, die Tropfen können weggelassen werden. Diese Phase dauert drei Wochen. Danach soll auf eine Gesunde kalorienarme Essensweise geachtet werden.

In den homöopathischen HCG Tropfen befinden sich kein Wirkstoff und natürlich auch kein Hormon. Dies erklärt den „niedrigen Preis“ dieser Tropfen. Es gibt nicht eine einzige Studie die wissenschaftlich nachweisen würde das so eine Wirksamkeit erzielt werden könnte.

Durch die Kalorienarme Ernährung ist mit einer Unterernährung zu rechen die dramatische Auswirkungen haben kann. Kopfschmerzen Konzentrationsschwächen und auch Übelkeit machen einen normalen Tagesablauf unmöglich. Unter diesen Bedingungen zu arbeiten ist gefährlich. In den USA ist diese Diät nicht mehr zum Verkauf an Endkunden zugelassen.

Unseriöse Werbemethoden sind an der Tagesordnung

Nicht nur HCG Ultra bedient sich absolut unseriöser Werbemethoden. Sogar mit Trojanern wird verbreitet wie gut diese Mittel sind. Einmal auf dem Rechner verbreiten sich solche Werbungen völlig selbständig ohne dass man dies weiss. Was über Mails machbar ist hat auch über Facebook funktioniert. X-tausende von Menschen haben so diese unerwünschte und völlig irreführende Werbung erhalten.

Andere Tricks zur Umsatzsteigerung sind sogenannte Gesundheitsmagazine, Gesundheitsratbeber, Apothekennachrichten in und wie sie sich alle nennen. Sie präsentieren sich als seriöse Webseite sind aber lediglich als Lockvogel eingestellt. Was man auch anklickt man landet immer auf der Verkaufsseite mit dem Bestellformular.

HCG Diät Fazit

Wer sich auf eine HCG Diät einlässt tut sich und seinem Körper sicherlich nichts Gutes. Eine Wirkung wie man sie erwarten dürfte wird nicht eintreten. Hingegen muss mit zum Teil erheblichen gesundheitlichen Risiken gerechnet werden. Auch wenn diese Diät in der Tropfenform im Gegensatz zur Spritzenkur vergleichsweise sehr billig ist, handelt es sich um eine ganz schlechte Investition.

Abnehmen sicher, warum nicht. Aber mit Verstand und System. Eine ganz normale Ernährungsumstellung wird Erfolge bringen. Nicht so schnell, dafür aber ohne Nebenwirkungen. Ein Bisschen Sport dazu das trägt zum allgemeinen Wohlbefinden ebenfalls bei.

 

Deine Meinung interessiert uns!

Hinterlasse einen Kommentar