Zyra Vital täuscht Kunden mit Fake Bewertungen

Eigentlich schade, wenn es um die Thematik Schlankheit, Idealfigur, Gewicht abbauen geht, tauchen immer wieder betrügerische Firmen auf. Unhaltbare Werbeversprechungen, gefälschte Tatsachenberichte scheinen an der Tagesordnung und ganz normal zu sein. So auch bei Zyra Vital, versprochen wird eine unglaublicher Gewichtsverlust bis zu 8 Kilo innert kürzester Zeit, natürlich ohne Einschränkung der Lebensqualität.

Da sich solche Versprechungen an sich unglaublich anhören, werden diese Versprechungen mit Erfahrungsberichten untermauert, schade ist nur, dass diese Berichte allesamt erstunken und erlogen sind.

Wenn es denn so einfach wäre. Laut Aussage der Vertreiber reichen täglich 2 Tabletten um innerhalb weniger Tage gleich mehrere Kilos an überflüssigem Fett zu verlieren. Dies wäre durch die Verwendung von einem Extrakt aus grünem Kaffee sowie einem Stoff, (Hydroxyzitronensäure) gewonnen aus einer Pflanze mit dem Namen Garcinia-Cambodgia.

Geklaute Bilder aus dem Internet als Reverenzen missbraucht.

Das Vor-und-Nachher-Bilder manipuliert werden ist fast genauso lange bekannt wie das neue Testament, mit den heutigen Fotobearbeitungsprogrammen absolut kein Problem. Das ist noch eine Sache, heutzutage wird sich diese Mühe nicht mehr gemacht. Verwendbare Bilder werden ganz einfach im Internet gesucht, gefunden und einfach rauskopiert und für die eigene Webseite verwendet. Die abgebildeten Personen wissen in der Regel gar nicht, dass Bilder von ihnen für dubiose Werbezwecke missbraucht werden. Dies passierte schon bei Slimsona, dem Vorgänger von Zyra Vital. An anderer stelle haben bereits das Produkt Slimsona gestestet mit gleichem vernichtenden Ergebnissen.

So auch eine Bloggerin, M.I. Grindley die ganz schön an Gewicht verloren hat, allerdings nicht mit irgendwelchen Schlankheitspillen, sondern mit einer konsequenten Ernährungsumstellung im Verbund mit sportlichen Aktivitäten.zyra vital

Solche und andere getürkten Reverenzen finden sich immer wieder auf Webseiten diverser Pillenanbieter. Auch der Eintrag eines gewissen Raphaels ist gefälscht, das verwendete Foto zeigt Stevi Ritchie, einen Teilnehmer vom englischen X-Factor der mit einem Boot-Camp-Programm seine Figur wieder auf Vordermann gebracht hat.

Solche und weitere getürkte Berichte, auch mit Bildern untermauert finden sich zuhauf auf der Webseite von Zyra Vital. Solche Werbungen sind nicht nur unmoralisch, das ist eine klare Irreführung von potentiellen Kunden, man könnte durchaus auch von Betrug sprechen.

Was hat es mit den angeblichen wissenschaftlichen Studien auf sich?

Da es nicht möglich ist authentische Erfahrungsberichte zu finden, haben wir uns auf die eigentliche Webseite konzentriert und recherchierten die Wirksamkeit der angebotenen Pillen.

So wird publiziert, wissenschaftliche Studien hätten die Wirksamkeit von Zyra Vital belegt.

Das Resultat unserer Recherchen ist gelinde ausgedrückt im Sande verlaufen. In der Datenbank für wissenschaftliche Publikationen wurde kein einziger Eintrag gefunden der belegen würde das Zyra Vital jemals wissenschaftlich untersucht wurde. Auch über die Inhaltsstoffe wurden nur ganz wenige erforschte Infos gefunden.

  • Der Extrakt aus grünem Kaffee verfolgt nach Statement der Zeitschrift Phytotherapie ausschliesslich kommerzielle Interessen, was dieser Extrakt nun genau bewirken soll ist nicht definiert oder belegt.
  • Die Uni-Scranton musste auf Anweisung der Behörden ihre Publikation zurückziehen, auch die AFS, als Auftraggeber dieser Studie muss wegen offensichtlichen Manipulationen der Studien Millionen an Busgeldern bezahlen.
  • Zitate aus Magazinen wie zum Beispiel Focus oder auch Fit-for-Fun sind somit absolut wertlos weil diese sich auf zurückgezogene, manipulierte Publikationen berufen.

    Zyravital fake nachrichten

    wertlose Zeitungsartikel die gar nicht existieren

Nach wie vor sind keine unabhängigen Studien vorhanden, die belegen könnten dass es möglich ist innert nur 2 Monaten wie versprochen 12.8 Kilo an überschüssigem Gewicht abzubauen. Über die Verträglichkeit oder gar Nebenwirkungen ist auch nichts bekannt, somit können Nebenwirkungen ebenfalls nicht zu 100% ausgeschlossen werden. Grundsätzlich sollte man bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln immer vorab ein klärendes Gespräch mit dem Hausarzt abhalten, er kann auf Grund der Inhaltsstoffe abwägen welche Dosierung vertretbar ist.

Es sind keine Pressemitteilungen zu Zyra Vital zu finden

Werbung ist das A-und-O dieser Branche, so brüstet sich Zyra Vital auf Fake- Gesundheitsportalen in Fachzeitschriften wie Shape, Women´s Health und auch Men´s Fitness Berichte über Zyra Vital veröffentlicht hätten. Wer sich die Mühe macht und der Sache nachgeht wird ernüchternd feststellen müssen, dass es sich hier um eine rein erfundene Werbeaussage handelt.

Zyra Vital test

Zyra Vital verwendet Logos von Zeitschriften obwohl diese nie über das Produkt berichtet haben

Merkwürdig ist auch, es ist kein einziger Bericht in einem renommierten Magazin zu finden das einen Test zu Zyra Vital veröffentlicht hat. Wer sich nun Zyra Vital beschaffen möchte kann dies lediglich über den Online-Shop von Zyra Vital machen, dieses Präparat wird in keiner Apotheke oder Drogerie geführt, nicht mal Amazon hat diese Pillen im Sortiment.

Ursprungsland Indien

So viele Merkwürdigkeiten haben unsere Neugier angestachelt, wir wollten wissen wer hinter Zyra Vital steckt, wo produziert wird und wie die Vertriebskanäle sind. Unsere Recherchen haben ergeben das sich der Hauptsitz in Indien befindet in der Schweiz jedoch eine Zweigstelle unterhalten wird. Das Impressum gibt lediglich die Anivia-Swiss Pvt. Ltd. Als Vertreiber bekannt, wobei diese Firma nicht gänzlich unbekannt ist. Sie vertreibt ebenfalls Tabletten die angeblich den Penis vergrössern soll.

Gefälschte Teste als Werbung, auch bei Zyra Vital

Es gibt so gut wie keine Möglichkeiten zu unterbinden das gefälschte Testberichte im Internet veröffentlicht werden was ein echtes Problem darstellt. Gutgläubige Menschen werden zuhauf belogen und betrogen. Zyra Vital versucht seine Umsätze zu steigern in dem getürkte Gesundheitsreporte nach dem gleichem Muster wie „Fox News“ veröffentlicht werden.

Das Ganze ist echt perfide aufgezogen, so wird die Wirkung von Abnahmepillen grundsätzlich in Frage gestellt, die Wirkung von Zyra Vital hingegen ist nicht nur frei von jedem Zweifel, nein es wird so dargestellt das lediglich Zyra Vital eine Lösung zum Gewichtsverlust ist. Natürlich wird hier hoffnungslos übertrieben, eigentlich müsste bei solchen Versprechungen jedermann schon mal misstrauisch werden.

  • Der Stoffwechsel würde um das Fünffache beschleunigt was einen Gewichtsverlust von wöchentlich 9 Kg. Bedeuten würde.
  • Der als Dr. med. Schneider abgebildete Arzt ist nicht real, sondern aus einer Bilddatenbank im Internet geklaut und in Wirklichkeit ein männliches Fotomodell.
  • Angeblich Kommentare sind genau so frei erfunden wie die dazugehörenden Bilder ebenfalls irgendwo im Netz gestohlen wurden.

Schon das Betrachten der Webseite wirft Fragen auf. So ist kein Impressum zu finden was ganz klar gesetzeswiedrig ist, denn jede Webseite müsste mit einem Impressum versehen sein. Auch über die Domaindaten lässt sich der Webseitenbetreiber nicht ausfindig machen. Hier müsste Google und Co. Eigentlich eingreifen und solche Webseiten sofort sperren.

Zyra Vital Erfahrungen

Im Internet häufen sich Erfahrungsberichte enttäuschter Zyravitalkunden. So auf gutefrage zum Beispiel

Zyra Vital kosten

1 Dose Zyra Vital kostet: 39,99 plus 5,99 Versand

2 Dosen Zyra Vital kosten: 69,99 plus 5,99 Versand

3 Dosen Zyra Vital kosten: 89,99 plus plus 5,99 Versand

um den Kosnumenten unter Druck zusetzen sind alle 3 Angebote immer „bald ausverkauft´´.

Also ganz schon gesalzenen Preise für ein Produkt ohne Wikung

Zyra Vital im Kreuzfeuer der Kritik

Unabhängig von der Wirkung oder auch Nutzlosigkeit von Zyra Vital ist es mehr wie augenscheinlich, dass Zyra Vital in Sachen Werbung weder moralische noch rechtliche Grenzen anerkennt. Es wird mit gefälschten Erfahrungsberichten geworben. Es werden Erfolge versprochen die schlichtweg nicht machbar sind. Wissenschaftliche Untersuchungen gibt es bestenfalls in einer getürkten Version. Bilder die den Vor-und-Nachher Effekt darstellen sollen sind allesamt aus dem Netz geklaut worden. Ein fehlendes Impressum und das Herstellerland Indien lassen darauf schliessen dass es wohl im eigenen Interesse besser ist keine 40 Euro für eine Monatspackung per Internet zu bestellen. Produkt, Herstellung, und auch der Vertrieb sind mehr wie nur dubios.

Wer sicher und nachhaltig an Gewicht verlieren möchte ist wesentlich besser bedient unter Aufsicht eines Arztes eine erfolgversprechende Diät anzugehen, meistens in Kombination mit etwas Sport und einer Ernährungsumstellung.

2 Comments
  1. Reply
    Willian Koener 16. August 2017 at 12:03

    Ahh! Endlich einen hilfreichen Beitrag zu diesem Thema gefunden! Vielen lieben Dank! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar